Bremse E36
Umbau der Bremse beim E36

18. Juli 2021

Die Bremse ist eine wesentliche Komponente eines Rennwagens. Wenn sie versagt, wird es schnell ziemlich ungemütlich. Daher haben wir uns entschlossen die Bremse unserer Hannelore aufzuwerten. Der E36 318ti (Compact) besitzt ab Werk vorne die „kleine Bremse“, also eine Scheibe aus Vollmaterial in der Dimension 286/12mm. In diesem Artikel beschreiben wir den Umbau der vorderen Bremse auf die größere Bremse, wie sie auch in allen 6 Zylindermodellen verbaut wird. Diese hat die Dimension 286/22m.

Die Varianten der Bremse beim E36

Zunächst haben wir nach den verschiedenen Größen der Bremse beim E36 recherchiert, welche ab Werk verbaut wurden. Auf der Website e36-page haben wir folgende Informationen gefunden. Die Bezeichnungen beziehen sich dabei auf die Dimension der Bremsscheibe. Für die 4-Zylindermodelle hat die Bremsscheibe also einen Durchmesser von 286mm und eine Dicke von 12mm.

  • 286/12mm (316i & 318i)
  • 286/22mm (318is, 320,323i,325i & 328i)
  • 315/28mm (M3)

Der Unterschied zwischen der Bremsscheibe der 4- und 6-Zylindermodelle liegt also in der Dicke. Bei den 4-Zylinder Modellen besteht die Scheibe aus Vollmaterial. Die dickere Scheibe ist dagegen innenbelüftet. Sie kann entsprechend die Wärme besser abführen und ist damit standhafter.

originale Bremsanlage E36 Compact
Die originale Bremsanlage des E36 Compact

Hier wurden wir Mal stutzig. Es scheint, als wurde der 318is ab Werk bereits mit der größeren Bremse ausgeliefert. An unserer Hannelore, einem E36 318ti, war dagegen die Bremsanlage der 4-Zylinder Modelle verbaut. Wir haben diese Information bei gängigen KFZ Portalen überprüft, in dem wir die angebotenen Bremsscheiben überprüft haben. Und unsere Verwunderung wurde bestätigt.

Warum BMW also den E36 318is mit der größeren Bremse ausgeliefert hat und den E36 318ti nicht wird wohl immer ein Geheimnis bleiben. Zumindest konnten wir keine Antwort darauf finden. Die gute Nachricht ist allerdings: der Umbau ist gar nicht so schwierig und es werden tatsächlich nur 4 Teile benötigt.

Benötigte Teile für den Umbau

Wir haben uns für den Umbau auf die Bremse der 6-Zylinder Modelle entschieden. Einfach aus dem Grund weil es mit wenig Aufwand und Kosten zu bewerkstelligen ist. Für den Umbau auf die Bremse des M3 müsste nämlich noch die Achsschenkel getauscht werden. Außerdem müsse dann mindestens 17″ Felgen gefahren werden. Übrigens scheint auch der Verbau der Bremse des E46 möglich zu sein. Hier haben wir uns aber nicht weiter mit beschäftigt.

Für den Umbau auf die nächstgrößere Bremse werden tatsächlich nur 4 Teile benötigt:

  • 2x Bremssattelhalter (links und rechts identisch) BMW Teilenummer: 34 10 6 758 104
  • Bremssattel links und rechts BMW Teilenummer 34 11 6 758 113 34 11 6 758 114

Falls ihr die Teilenummern überprüfen wollt, dürft ihr hier natürlich nicht beim Compact schauen. Diese Teilenummern gehören eigentlich der Limousine. Passen aber entsprechend auch beim Compact. Zumindest an der Vorderachse. Die Hinterachse des Compacts unterschiedet sich von denen der restlichen E36. Daher funktioniert der Trick hier nicht.

Neu sind die Teile verhältnismäßig teuer. Daher lohnt sich hier ein Blick auf ebay Kleinanzeigen. Entweder wird hier die hier genannten Teile direkt verkauft oder es ist möglich diese aus einem Schlachtfahrzeug auszubauen. Wir hatten das Glück die Teile für wenig Geld von einem Kollegen zu bekommen, welcher bei sich auf eine größere Bremse umgestiegen ist und die Teile daher noch rumliegen hatte.

Natürlich werden anschließend auch neue Scheiben und Beläge fällig. Welche Kombination wir hier verbaut haben, könnt ihr weiter unten im Artikel nachlesen. Falls noch nicht geschehen bietet es sich außerdem an in diesem Zuge auch gleich Stahlflexleitungen zu verbauen.

Der eigentliche Umbau

Der tatsächliche Umbau ist nicht sonderlich kompliziert. Nachdem das Rad abgenommen ist, müssen die zwei Schrauben des Bremssattels gelöst werden. Anschließend werden die zwei Schrauben des Bremssattelhalters gelöst. Nun wird noch die Scheibe abgenommen. Für den Zusammenbau die einzelnen Schritte in umgekehrter Reihenfolge.

Die Theorie klingt wie so oft recht einfach. Die Sache hat allerdings einen Haken. Für den Tausch des Bremssattels muss der Bremskreislauf geöffnet werden. Wenn, wie in unserem Fall, alle Teile der Bremsanlage noch der Serie entsprechen, ist die Chance sehr hoch, dass sich die Schraubverbindung zwischen der Bremsleitung und dem Bremsschlauch, welcher zum Bremssattel führt, nicht öffnen lässt. Zu viel Gewalt hilft hier auch nicht, weil letztendlich vermutlich der Halter am ehesten nachgeben wird. Damit nehmt ihr euch die Möglichkeit die Leitungen an der Karosserie zu befestigen. Im ersten Schritt könnte es helfen, die Stelle zu erwärmen.

Verbindungsstück Bremsleitung und Bremsschlauch
Die markierte Verbindung ist vermutlich sehr schwer bis gar nicht mehr zu öffnen. HIer hilft nur ein neues Stück Bremsleitung einzusetzen

In unserem Fall hat aber alles nichts geholfen. Es blieb also nur noch die Möglichkeit die Bremsleitung zu öffnen und durch ein neues Stück zu ersetzen. Hierfür hatten wir glücklicherweise profesionelle Hilfe. Mit der Bremse ist nämlich nicht zu spaßen. Hier sollte man auf jeden Fall wissen, was man tut. Anschließend natürlich nicht vergessen die Bremse entsprechend zu entlüften.

Bremsscheibe und Bremsbeläge

Wie bereits erwähnt müssen bei diesem Umbau auch neue Scheiben und Beläge verbaut werden. Selbstverständlich können die originalen BMW Teile verwendet werden. Wir haben hier allerdings auf eine Kombination gesetzt, welche wir bereits aus unserem RennBMW kannten und sich als tauglich erwiesen hat: und zwar die ATE Powerdisc in Kombination mit EBC YellowStuff.

fertig umgebaute Bremse des E36
Hier der fertige Umbau inklusive der neuen Bremsscheiben und Beläge. Im Hintergrund ist außerdem die Stahlflexleitung sowie ein Stück neuer Bremsleitung zu sehen

Fazit

Zwar ist die originale Bremse des Compacts nicht schlecht. Schließlich sind wir damit mehrere GLP Veranstaltungen auf der Norschleife gefahren. Aber mit zunehemnder Erfahrung und Streckenkenntnis neigt man doch dazu immer zügiger zu fahren. Und natürlich muss die Bremse funktionieren – immer. Daher war es für uns ein logischer Schritt die Bremse entsprechend umzubauen. Und ja, es hat sich definitiv gelohnt. Die Bremswirkung hat sich merklich verbessert. Und zwar nicht nur auf der Nordschleife. Auch im normalen Straßenverkehr funktioniert die Bremse einwandfrei. Auch die Kombination aus Scheibe und Beläge scheint gut zu passen. Aber gleichzeitig glauben wir, dass es hier noch Verbesserungspotenzial gibt. Daher werden wir als nächstes Mal eine andere Kombination ausprobieren.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel, die dir gefallen könnten:

Zwischenstand GLP 2021 nach 3 absolvierten Läufen

Zwischenstand GLP 2021 nach 3 absolvierten Läufen

Die ersten 3 GLP Läufe fanden dieses Jahr innerhalb von 6 Wochen statt. Doch bis GLP4 stattfindet, dauert es noch sehr lange. Grund genug für uns einen Zwischenstand zu präsentieren und zu erzählen,...

Rost entfernen im Sprinter

Rost entfernen im Sprinter

Leider haben wir in unserem 5 Jahre alten Sprinter mehr Rost gefunden als uns lieb war. Und zwar so viel, dass wir damit eine ganze Weile beschäftigt waren und dem Thema nun einen eigenen Beitrag...

E36 Tracktool Umbaukosten

E36 Tracktool Umbaukosten

In diesem Artikel wollen wir dir einen Überblick darüber geben, was dich ein möglicher Umbau eines BMW E36 zum Tracktool kosten wird. Als Grundlage nehmen wir dazu unsere beiden BMW E36 Compact....

(*) Affiliate Links

Während du unsere Beiträge liest, kann es vorkommen, dass du auf externe Links stößt, welche mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet sind. Dabei handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links.

Wenn du im Shop der verlinkten Website etwas kaufst, dann bekommen wir dafür eine Provision.

Für dich entstehen dadurch weder Kosten noch ändert sich der Preis der verlinkten Produkte. Mit Hilfe dieser Provision unterstützt du unser Projekt.

Pin It on Pinterest