Armaflex entfernen
Rost bekämpfen und Armaflex entfernen

30. März 2021

Bevor wir mit dem eigentlichen Ausbau unseres Mercedes Sprinters beginnen können, müssen wir diesen zunächst entsprechend vorbereiten. Der Vorbesitzer unseres Fahrzeuges hatten bereits angefangen diesen umzubauen. Leider mussten wir feststellen, dass seine Umsetzung unseren Ansprüchen nicht gerecht wurde. Aus diesem Grund müssen wir zunächst ein par Vorarbeiten leisten, bevor wir mit dem eigentlichen Ausbau beginnen können. Dazu zählt unter anderem das Entfernen des bereits verklebten Armaflex. In diesem Artikel wolle wir euch erklären, warum wir das Armaflex entfernen mussten und welche Hilfsmittel wir dafür verwendet haben.

Der eigentliche Ausbau muss warten

Wir haben uns vorgenommen bei unserem Camperausbau sehr sauber und genau zu arbeiten. Schließlich wollen wir noch lange was von unserem „Heinrich“ haben. Deshalb sind die Vorbereitungen umso wichtiger. Als wir den Sprinter gekauft haben, hatte der Vorbesitzer bereits angefangen diesen in einen Camper umzubauen. Gefühlt hat er aber auf halbem Weg aufgehört. Zwar sind die großen Flächen bereits mit Armaflex beklebt. Wir mussten aber leider feststellen, dass der Vorbesitzer dabei nicht sonderlich umsichtig vorgegangen ist. An vielen Stellen wurden Kanten einfach überklebt, sodass sich dahinter nun ein Spalt befindet. An eben diesen Kanten beginnt das Armaflex sich auch bereits wieder abzulösen.

Armaflex schlecht verklebt
Leider sind wir mit der Arbeit des Vorbesitzers nicht zufrieden. Deshalb müssen wir einiges an Armaflex wieder entfernen

Des Weiteren sind nicht alle freie Stellen beklebt worden, sodass keine gute Gesamtwirkung der Dämmerng erreicht werden kann. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, das Armaflex an manchen Stellen zu entfernen und neu zu verkleben. Wie sich allerdings herausgestellt hat, ist das gar nicht so einfach und nur mit viel Aufwand durchführbar. Allerdings kommen wir nicht drumherum. Welche Hilfsmittel wir dafür verwendet haben, erfährst du weiter unten.

Dazu kommt außerdem, dass wir an zwei Stellen Dachfenster einbauen wollen. Daher müssen wir auch an diesen Stellen das Armaflex entfernen. Aufgrund der stndigen Überkopfarbeit ist dies eine sehr undankbare Aufgabe, Außerdem muss das Armaflex auch an die unmöglichsten Stellen geklebt werden, wie beispielsweise hinter die Holme. Dort kommen wir aber nicht mehr ran, da das bereits vorhandene Armaflex dies verhindert. Hier müssen wir uns also noch etwas einfallen lassen.

Außerdem haben wir festgestellt, dass es im Innenraum einige kleine Roststellen gibt. Diese wollen wir natürlich zunächst entfernen und entsprechend behanlden. Wenn später der Boden verlegt ist, kommen wir an diese Stellen nicht mehr ran. Sollte es an diesen Stellen dann tatsächlich weiter rosten, würden wir dies vermutlich erst merken, wenn es bereits zu spät ist. An einigen Stellen hatte der Vorbesitzer Einrichtungsgegenstände mit dem Boden verschraubt. Leider hatte er die Schrauben zu lang gewählt und somit den Unterboden angebohrt. Diese offenen Stellen haben mit der Zeit angefangen zu rosten.

Rost bekämpfen

Den folgenden Abschnitt haben wir im Nachhinein nochmals abgeändert. Zunächst sind wir nach der Methode vorgegangen, welcher unter „Mit Rostumwandler“ beschrieben ist. Allerdings haben wir während unserer Arbeit eine deutlich einfacherer Variante entdeckt. Diese ist im zweiten Abschnitt „Mit Hammerite“ beschrieben.

Mit Rostumwandler

Das Entfernen von Rost ist eigentlich recht einfach. Die Stellen, an denen der Rost nur oberflächlich zu sehen ist, haben wir mit einem Drahtbürstenaufsatz * abgeschliffen. Hier dürft ihr gerne ein bisschen großzügiger um die Roststelle herum schleifen. Neben den bereits erwähnten Bohrlöchern haben wir hauptsächlich im Bereich der hinteren Türen den Rost gefunden. Hier haben wir außerdem die Türhalter abgeschraubt um die umliegenden Roststellen besser bearbeiten zu können.

Die Bohrlöcher liesen sich leider nicht so einfach abschleifen, da der Rost sich komplett am Rand des Loches festgesetzt hatte und vermutlich auch bereits ein wenig um Unterboden. Dies ist aber natürlich von oben nicht zu sehen. Deshalb haben wir mit einem Bohrer, welcher minimal größer ist als das ursprüngliche Loch, das vorhandene Rostloch etwas aufgebohrt. Anschließend haben wir die Umgebung des Lochs abgeschliffen.

Rostbehandlung im Campervan
In der Mitte ist eine bereits abgeschliffene Stelle zu sehen. Unterhalb davon befindet sich ein Loch, welches noch behandelt werden muss. Auf der rechten Seite ist ebenfalls eine Stelle zu sehen, welche noch behandelt werden muss

Nach dem Abschleifen müssen die nun blank liegenden Flächen mit Rostumwandler * eingesprüht werden. Natürlich müsst ihr dem Rostumwanlder anschließend ein wenig Zeit lassen, damit er entsprechend wirken kann. Sollte noch Rost vorhanden sein, färbt dieser sich nun schwarz. Nach mind 24h Einwirkzeit müssen die behandelten Stellen nochmals gesäubert werden (es reicht einfach nur mit Wasser abwaschen) und anschließend mit einem Lack überlackiert werden.

Mit Hammerite

Bei Hammerite * handelt es sich um einen Metallschutzlack, welcher Rostschutz, Grundierung und Lack in einem ist. Außerdem gibt es ihn in verschiedenen Farben. Die Tatsache, dass er direkt auf Rost aufgetragen werden kann, macht ihn besonders anwenderfreundlich. Die befallenen Stellen müssen lediglich leicht angeschliffen und anschließend gereinigt werden (hierfür haben wir Bremsenreiniger * genommen). Nun kann Hammerite großzügig auf der zu behandelnden Fläche aufgebracht werden. Diese Variante ist deutlich aufweniger als die Behandlung mit Rostumwandler und die anschließende Lackierung. Einen kleinen Haken hat die Verwendung von Hammerite allerdings dann noch. Es muss mindestens zweimal aufgetragen werden. Und natürlich muss Hammerite trocknen, allerdings „nur“ 6 Stunden. Was aber im vergleich zu anderen Produkten ein sehr guter Wert ist.

So sah unser Fahrzeugboden nach der Behandlung mit Hammerite aus.

Armaflex entfernen

Deutlich anspruchsvoller als die Bekämpfung von Rost gestaltet sich dagegen die Entfernung des Armflex. Dieses ist nämlich aufgeklebt und beim abziehen bleiben sowohl Klebereste als auch Stücke vom Armaflex selber zurück. Hier mit der Drahtbürste anzurücken ist wohl keine gute Idee, da sonst der Fahrzeuglack großflächig beschädigt wird. Zunächst haben wir es mit WD-40 und Bremsenreiniger probiert. Allerdings mussten wir schnell einsehen, dass das Besprühen der Klebereste mit diesen „Reinigern“ nur eine riesige Sauerrei verursacht.

Auf der Instagramseite eines anderen Vanausbauers sind wir dann per Zufall auf etwas gestoßen, was unsere Arbeit deutlich vereinfacht hat. Und zwar handelt es sich um eine Radierscheibe *, welche auf den Akkuschrauber / die Bohrmaschine aufgesteckt wird. Aschließend lassen sich die Rückstände wegradieren. Gleichzeitig empfiehlt sich der EInsatz eines Industriereinigers *. Dieser löst den Kleber, wodurch sich dieser einfacher wegradieren lässt. Außerdem haben wir uns noch einen Plastikspachtel * zugelegt, mit welchem die eingeweichten Überreste weggeschabt werden können. Zu guter Letzt wird die Fläche erneut mit dem Industriereiniger eingesprüht und anschließend lassen sich die Überreste ganz einfach mit Zewa wegwischen.

Der Oberflächenreiniger * von Avery ist zwar etwas teurer, aber defintiv sein Geld wert. Mit diesem lassen sich die Überreste des Armaflex auch wunderbar entfernen.

Vorher-Nachher Vergleich Armaflex entfernen
Auf der linken Seite ist der Zustand zusehen nachdem runterreissen des Armaflex. Auf der rechten Seite die selbe Stelle nach der Behandlung mit der Radierscheibe und dem Industriereiniger

Natürlich wird der Lack mit diesen Hilfsmitteln auch nicht wieder perfekt sauber. Aber zumindest können wir damit alle groben Partikel des Armaflex entfernen, sodass am Ende eine glatte Fläche übrig bleibt, HIer können wir nun neues Armaflex aufkleben.

Außerdem empfiehlt es sich den Boden des Vans zwischendurch immer mal wieder auszufegen bzw. auszusaugen, da die ganzen kleinen Armaflexreste überall hinfallen. Natürlich auch auf den Boden, auf dem wir selber aber noch laufen müssen. So passiert es regelmäßig, dass wir die abgeschabten Armaflexreste auf dem Boden wieder festtreten. Daher haben wir uns angewöhnt nach jedem entfernten Stück Armaflex den Boden einmal auszukehren.

Insgesamt handelt es sich beim Armaflex entfernen allerdings um eine sehr nervige Angelegenheit. Solltest du die Wahl haben, dann suche wir lieber einen Kastenwagen, der noch nicht mit Armaflex beklebt wurde (oder es wurde sehr gut gemacht). Im Nachhinein haben wir uns gewünscht der Vorbesitzer hätte das Armaflex besser oder gar nicht verklebt. Armaflex entfernen wird aber definitiv nicht unsere Lieblingsbeschäftigung, da es eine sehr mühsame Arbeit ist. Aber gut, da müssen wir jetzt durch.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel, die dir gefallen könnten:

Zwischenstand GLP 2021 nach 3 absolvierten Läufen

Zwischenstand GLP 2021 nach 3 absolvierten Läufen

Die ersten 3 GLP Läufe fanden dieses Jahr innerhalb von 6 Wochen statt. Doch bis GLP4 stattfindet, dauert es noch sehr lange. Grund genug für uns einen Zwischenstand zu präsentieren und zu erzählen,...

Rost entfernen im Sprinter

Rost entfernen im Sprinter

Leider haben wir in unserem 5 Jahre alten Sprinter mehr Rost gefunden als uns lieb war. Und zwar so viel, dass wir damit eine ganze Weile beschäftigt waren und dem Thema nun einen eigenen Beitrag...

E36 Tracktool Umbaukosten

E36 Tracktool Umbaukosten

In diesem Artikel wollen wir dir einen Überblick darüber geben, was dich ein möglicher Umbau eines BMW E36 zum Tracktool kosten wird. Als Grundlage nehmen wir dazu unsere beiden BMW E36 Compact....

(*) Affiliate Links

Während du unsere Beiträge liest, kann es vorkommen, dass du auf externe Links stößt, welche mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet sind. Dabei handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links.

Wenn du im Shop der verlinkten Website etwas kaufst, dann bekommen wir dafür eine Provision.

Für dich entstehen dadurch weder Kosten noch ändert sich der Preis der verlinkten Produkte. Mit Hilfe dieser Provision unterstützt du unser Projekt.

Pin It on Pinterest