Über uns

Gegründet wurde 247racing ursprünglich unter dem Namen FSAS im Jahre 2016 aus der Idee an einer Abenteuerrally mitzufahren. FSAS steht für “Formula Student All Stars”. Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb, in dessen Rahmen Studierende innerhalb eines Jahres einen einsitzigen Formelrennwagen konstruieren und bauen um damit auf unteschiedlichen Events weltweit gegeneinander anzutreten. Das deutsche Event findet jährlich im August auf dem Hockenheimring statt und ist mit mehreren tausend Teilnehmern eines der größten Events weltweit (>> Link zur Homepage <<).

Um an der Formula Student teilzunehmen ist es Vorraussetzung ein eingeschriebener Studierender zu Zeit. Da aber diese Zeit irgendwann einmal zu Ende geht, viele Ehemalige aber vom Formula Student Virus infiziert sind und nicht mehr loslassen können, sind viele Ehemalige als Berater für ihr Team tätig oder helfen die Events weltweit zu organisieren. Uns alle verbindet die Liebe zum Automobil und der Antrieb, neue Dinge zu erleben.

Eine kleine Gruppe aus ehemals aktiven Formula Student Teilnehmern verschiedener Formula Student Teams hat sich im Jahr 2016 zusammengeschlossen, um in einer Gruppe aus mehreren Teams zusammen am Baltic Sea Circle teilzunnehmen. Diese Teams waren „FSAS“, „Two wheels on beer“, „Baltic Swans“ und „Zitrami Racing“.

Bereits während des Baltic Sea Circle gab es Diskussionen um eine erneute Teilnahme im Jahr 2018. Mit teilweise anderer Teambesetzung gingen die Teams „FSAS“ und „Zitrami Racing“ bei der Knights Of The Island 2018 erneut an den Start.

Im Frühjahr 2019 kauften wir uns unseren ersten eigenen Rennwagen, einen BMW E36 318TI, mit welchem wir sogleich in der NAVC Rundstreckenmeisterschaft starteten. Während der Rennsaison durchliefen wir alle erdenklichen Högen und Tiefen. Am Ende der Saison konnten wir stolz einen 3. Gesamtplatz verzeichnen, was wir zu Beginn der Saison nicht erwartet haben. Der gesamte Saisonverlauf kann über die Startseite in den einzelnen Artikeln nachgelesen werden.

Im Herbst 2019 nahmen wir immernoch als FSAS zum dritten Mal in Folge an einer Abenteuerrally teil: der European5000. Diesmal ging es über die Alpen bis nach Spanien und entlang der französischen Atlantikküste wieder nach Amsterdam.

Über die Jahre ist allerdings der Bezug zur Formula Student verloren gegangen und die Identifikation mit „FSAS“ fiel immer schwerer. So entschieden wir uns schließlich für die Umbenennung in 247racing, was für uns einen viel engeren und persönlicheren Bezug zu unserem Motorsportprojekt darstellt. Bei unserer letztjährigen Teilnahme der NAVC Rundstreckenmeisterschaft kam zu Beginn der Saison die Frage nach der Startnummer auf. Hier entschieden wir uns letztendlich für 247, eine Kombination aus Zahlen unserer Geburtstage. Einhergend mit der Umbenennung hat sich außerdem die Domain unserer Website sowie unsere Namen bei Facebook und Instagram geändert. Ab sofort sind wir unter dem Namen und dem dazu passenden Hashtag „zweiviersiebenracing“ zu finden.

Gleichzeitg haben wir unser motorsportliches Engagement weiter ausgebaut und nehmen im Jahr 2020 zusätzlich an der GLP (Gleichmäßigkeitsprüfung) auf der Nordschleife teil. Dazu bauen aktuell wir einen weiteren BMW E36 318TI aufbauen.

Inzwischen haben wir unsere Website weiter ausgebaut. Auf der einen Seite dient es als Blog, um unsere Aktivitäten im Motorsport schriftlich festzuhalten. Andererseits haben wir inzwischen auch viel Erfahrung in der Teilnahme von Abenteuer Rallys sammeln können und möchten diese weitergeben.