Höchste Straße Europas
Abenteuer Rallye Vorbereitung

21. März 2020

Eine Abenteuer Rallye bedarf einer gewissen Vorbereitung. Im Gegensatz zu einer Pauschalreise können hier nicht einfach die Koffer gepackt und losgezogen werden. Deshalb möchten wir an dieser Stelle ein paar Hinweise geben, um eventuelle Stolpersteine bereits im Vorfeld zu vermeiden und die Abenteuer Rallye Vorbereitung zu erleichtern.

Natürlich können wir hier keine perfekte Anleitung liefern. Stattdessen wollen wir euch ein paar Denkanstöße geben, mit welchen ihr eure Planungen besser vorantreiben könnt.

Was gehört zur Abenteuer Rallye Vorbereitung alles dazu?

Selbstverständlich gibt es ein paar Dinge, über die man sich im Vorfeld Gedanken machen sollte. Genauso gibt es allerdings auch ein paar Dinge, welche wir empfehlen nicht vorzubereirten. Was das ist könnt ihr im entsprechenden Abschnitt weiter unten nachlesen.

Letztendlich ist das Wichtigste, dass euer Fahrzeug entsprechend vorbereit ist. Die beste Abenteuer Rallye Vorbereitung ist nutzlos, wenn euer Fahrzeug während der Rallye den Geist aufgibt, denn dann geht der Stress erst richtig los. Deshalb schaut auf jeden Fall, dass euer Fahrzeug gut in Schuss ist, der Rest ergibt sich von alleine.

Höchste Straße Europas
Mit der richtigen Vorbereitung sind auch die schwierigsten Straßen kein Problem

Was für eine Rallye soll es sein?

Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Rallyes in unterschiedliche Regionen der Erde. Ein sehr extremer Vertreter ist der Atlantic Pacific Ocean Drive welche bis an die Ostküste Russlands führt. Hier muss jeder selbst für sich entscheiden, welche Länder er bereisen möchte. Die Routen sind bei allen uns bekannten Rallyes bereits im Vorfeld veröffentlicht, sodass man bereits sehen kann, welche Länder im Laufe der Rallye durchfahren werden.

Ein weiterer Punkt ist, dass bei manchen Rallyes das Fahrzeug am Ende der Rallye versteigert wird. Hier muss auch jeder für sich entscheiden, wie wichtig ihm das eigene Fahrzeug ist. Diese Entscheidung hat vermutlich auch Auswirkungen auf die Wahl des entsprechenden Fahrzeuges. Warum das so ist, erfahrt im Abschnitt zum Fahrzeug.

Wer ist mein Mitfahrer?

Die Frage klingt zunächst banal, aber im Zweifelsfall hängt ihr 14 Tage (oder noch länger) quasi 24h aufeinander. In einem Auto gibt es wenig Rückzugmöglichkeiten und auch nachts liegt man im Normalfall nebeneinander.

Für gewöhnlich besteht ein Rallyeteam aus mindestens zwei Personen pro Fahrzeug (Motorrad ausgeschlossen). Allerdings können es auch mehr sein. Dementsprechend sollten eure Mitfahrer Menschen sein, mit denen ihr euch ohnehin bereits sehr gut versteht. Im allerschlimmsten Fall kann es passieren, dass ihr euch während der Rallye derat auf die Nerven geht, dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich erscheint.

Folgende Fahrerkombinationen haben wir während unserer Rallyeteilnahmen bereits erlebt:

  • Die Rallye als Familienurlaub: in einem Mercedes Kombi hat die gesamte Familie, bestehend aus Vater, Mutter und zwei Kindern, Platz gefunden und hat so an der Knights Of The Island teilgenommen
  • Die Rallye als Hochzeitsreise: während des Baltic Sea Circles 2017 haben wir ein Team getroffen, welches die Rallye als Hochzeitsreise wahrgenommen hat. Ein Hund war außerdem noch mit an Board
  • Ebenfalls während des Baltic Sea Circles hat sich ein Team derart verstritten, dass der eine Mitfahrer per Flugzeug den direkten Heimweg angetreten hat, während der Andere die Rallye alleine gefahren ist
  • Sehr beeindruckend war außerdem beim Baltic Sea Circle eine Frau, die die gesamte Rallye alleine gefahren ist. Und das, obwohl sie dauerhaft auf ein Beatmungsgerät angewiesen ist
  • Männerausflug der anderen Art: im Auto saßen Sohn, Vater und Opa

Es gibt unzählige Möglichkeiten an Fahrerkombinationen. Wichtig ist nur, dass ihr euch sicher seid es mit genau diesem Mitfahrer die gesamte Rallyedistanz „auszuhalten“. Und nicht nur das. Während der Abenteuer Rallye Vorbereitung müsst ihr euch regelmäßig abstimmen und planen. Insbesondere die Fahrzeugvorbereitung nimmt Zeit in Anspruch und es empfiehlt sich, hier zu zweit zu arbeiten. Eine rämliche Nähe, aufgrund von unterschiedlichen Wohnorten, ist hier eher hinderlich.

Welche Länder werden bereist?

Je nachdem welche Länder ihr während der Rallye durchquert, müsst ihr bereits im Vorfeld aktiv werden. Zum Beispiel, wenn ihr während des Baltic Sea Circles nach Russland einreisen wollt, da für dieses Land ein Visum benötigt wird. Die Bearbeitungszeit benötigt mehrere Wochen. Außerdem ist ein Reisepass notwenig, der mindestens noch ein halbes Jahr gültig ist. Im Übrigen reist ihr während des BSC möglicherweise zweimal nach Russland ein, denn auf dem Rückweg könnt ihr die russische Exklave Kaliningrad besuchen. Wenn ihr zuvor bereits in Russland gewesen seid, reist ihr als erneut in das Land ein. Da euer Visum aber mit der Ausreise erlischt, benötigt ihr für diese Reise ein Doppelvisa. Dieses muss bei der Beantragung entsprechend gekennzeichnet werden.

Um beim Beispiel Russland zu bleiben: lasst euch auf jeden Fall von eurer KFZ-Versicherung den grünen Versicherungsschein ausstellen (Pflicht für viele an die EU angrenzende Länder). Insbesondere auch beim BalkanExpress ist die „grüne Karte“ sehr wichtig. Klärt auf jeden Fall im Vorfeld mit eurer Versicherung, ob die zu bereisenden Länder auch mit abgedeckt sind.

Welches Fahrzeug soll es sein?

Es sei direkt gesagt, dass es nicht das perfekte Abenteuer Rallye Fahrzeug gibt. Es gibt aber Fahrzeuge, die sich besser eignen als andere. Sehr häufig anzutreffen ist zB der T3 oder T4 von VW oder der Mercedes W124. Teilnahmeberechtigt ist grundsätzlich jedes Fahrzeug, sofern es das Mindestalter einhält und über gültigen TÜV verfügt.

Wobei wir aber inzwischen auch mitbekommen haben, dass die Altersbeschränkung je nach Rallye nicht mehr existiert. Stattdessen gibt es eine Punktestaffelung je nach Alter des Fahrzeuges, d.h. je älter das Fahrzeug desto mehr Punkte gibt es für die Endwertung. Außerdem gibt es eine eigene Wertung für Elektrofahrzeuge.

Aber auch die zu fahrende Rallye spielt eine Rolle. Für den Baltic Sea Circle Winter Edition empfiehlt sich ein wintertaugliches Auto mit Allrad. Wohingegen bei der European5000 (oder anderen Rallyes, die im Winter stattfinden) auch ein Cabrio möglich ist. Wobei es auch Teilnehmer gibt, die im Winter mit dem Cabrio fahren.

Es kann natürlich auch sein, dass ein reglementkonformes Fahrzeug bereits zur Verfügung steht. Dann muss natürlich nicht direkt ein neues angeschafft werden.

Da das Thema Fahrzeug aber sehr umfangreich ist, haben wir hier einen eigenen >> Artikel << zu geschrieben.

Was bei der Abenteuer Rallye Vorbereitung nicht beachtet werden sollte

Gibt es etwas Dinge, die nicht vorbereitet werden sollen und stattdessem dem Zufall überlassen werden sollen? Defintiv ja!

Ihr befindet euch auf einer Abenteuer Rallye. Das Abenteuer kommt viel zu kurz, wenn ihr bereits im Vorfeld wisst, was passiert. Deshalb zwei Dinge, die ihr auf gar keinen Fall vorher planen dürft und die ihr in eurer Abenteuer Rallye Vorbereitung direkt ignorieren könnt.

Die Unterkunft

Macht euch keine Gedanken darüber, wo ihr während der Rallye übernachten werden. Unsere dringende Empfehlung ist außerdem, nichts im Vorfeld zu buchen. Lasst euch einfach auf das Abenteuer ein und nehmt, was kommt. In den Zeiten von airbnb und booking.com ist es ein Leichtes, auch von unterwegs eine entsprechende Unterkunft zu finden. Ansonsten ist das Zelt die Unterkunft der Wahl, da sich ein Campingplatz immer irgendwo auftreiben lässt.

Solltet ihr den Baltic Sea Circle mitfahren, vereinfacht sich die ganze Sache nochmal, da in Skandinavien Wildcampen erlaubt ist. Dies solltet ihr auch intensiv nutzen. Außerdem ist dies mit Abstand die billgste Art zu übernachten.

Zelt See Abenteuer Rally Vorbereitung
Die besten Übernachtungsplätze bleiben euch verborgen, wenn ihr bereits im Vorfeld alle Unterkünfte gebucht habt

Ihr müsst außerdem damit rechnen, dass nicht immer alles so funktioniert, wie ihr euch das vorgestellt habt. Das kann zB sein, dass euer Fahrzeug unterwegs kaputt geht, ihr an einer Grenze mal länger warten müsst, dass ihr bewusst einen Umweg fahrt, weil ihr was cooles entdeckt habt oder dass ihr anderen Teilnehmern zur Hilfe eilen müsst.

Sucht euch deshalb immer eine Unterkunft genau dort, wo ihr gerade seid. Alles andere artet nur in Stress aus, wenn ihr merkt, dass ihr euer Abenteuer Rallye Vorbereitung hinterher hinkt.

Essen

Bei unserer ersten Rallye, dem Baltic Sea Circle, hatten wir tatsächlich Essen für komplette 2 Wochen von Anfang an dabei, was sich im Nachhinein aus mehreren Gründen als großer Fehler herausgestelt hat:

  • Ihr fahrt nicht in Dschungel, sondern bleibt weitestgehend in der Zivilisation. Ihr kommt auf jeden Fall mehrmals am Tag an Möglichkeiten vorbei einzukaufen
  • Ihr verpasst die Möglichkeit, lokales Essen zu euch zu nehmen und euren kulinarischen Horizont zu erweiteren
  • Es ist zusätzliches Gewicht, welches ihr durch die Gegend fahrt

Stellt euch vor, dass ihr während der Rallye an einem schönen Platz vorbeikommt, beispielsweise ein See oder ein Aussichtspunkt in den Bergen. Ihr packt euren Gaskocher aus und stellt eine Dose Ravioli darauf, während die anderen Teams um euch herum den Grill aufheizen?

Deshalb unsere Empfehlung: habt Essen für maximal zwei Tage dabei. Manchmal läuft das schief und ihr seid froh, wenn ihr noch eine Dose Ravioli dabei habt. Aber im Normalfall ist es kein Problem, sich unterwegs mit Essen zu versorgen. Es handelt sich schließlich immernoch um eine Abenteuer Rallye und nicht um eine „Wir planen alles im Vorraus“ – Rallye.

Zusammenfassung

Wir hoffen euch mit diesem Beitrag die Abenteuer Rallye Vorbereitung etwas zu erleichtern. Letztendlich müsst ihr eine gesunde Mischung finden wie viel Energie ihr in die Vorbereitung stecken wollt und wie viel ihr einfach auf euch zukommen lassen wollt. Wir wissen von Teilnehmern, die über ein Jahr vorher mit den Vorbereitungen angefangen haben. Bei unserer ersten Rallye haben wir ca ein halbes Jahr vorher angefangen. Bei unserer letzten Rallye dagegen waren es nur n och 3 Tage. Die Planung müsst ihr natürlich immernoch selbst übernehmen, aber wir haben versucht euch ein paar Hinweise und Denkanstöße zu geben. Solltet ihr noch konkrete Fragen, schreibt uns einfach eine Mail oder kontaktiert uns per Facebook oder Instagram.

0 Kommentare

Weitere Artikel, die dir gefallen könnten:

Zwischenstand GLP 2021 nach 3 absolvierten Läufen

Zwischenstand GLP 2021 nach 3 absolvierten Läufen

Die ersten 3 GLP Läufe fanden dieses Jahr innerhalb von 6 Wochen statt. Doch bis GLP4 stattfindet, dauert es noch sehr lange. Grund genug für uns einen Zwischenstand zu präsentieren und zu erzählen,...

Rost entfernen im Sprinter

Rost entfernen im Sprinter

Leider haben wir in unserem 5 Jahre alten Sprinter mehr Rost gefunden als uns lieb war. Und zwar so viel, dass wir damit eine ganze Weile beschäftigt waren und dem Thema nun einen eigenen Beitrag...

E36 Tracktool Umbaukosten

E36 Tracktool Umbaukosten

In diesem Artikel wollen wir dir einen Überblick darüber geben, was dich ein möglicher Umbau eines BMW E36 zum Tracktool kosten wird. Als Grundlage nehmen wir dazu unsere beiden BMW E36 Compact....

(*) Affiliate Links

Während du unsere Beiträge liest, kann es vorkommen, dass du auf externe Links stößt, welche mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet sind. Dabei handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links.

Wenn du im Shop der verlinkten Website etwas kaufst, dann bekommen wir dafür eine Provision.

Für dich entstehen dadurch weder Kosten noch ändert sich der Preis der verlinkten Produkte. Mit Hilfe dieser Provision unterstützt du unser Projekt.

Pin It on Pinterest